Über Faustball

Was ist eigentlich Faustball?
Auf einem Spielfeld, das in der Mitte durch eine Leine in zwei Hälften geteilt ist, spielen 2 Mannschaften mit je 5 Spielern gegeneinander. Jede Mannschaft hat das Ziel, den Ball so über die Leine zu schlagen, dass dem Gegner der Rückschlag nicht gelingt oder möglichst erschwert wird. Ein Spielgang wird so lange fortgesetzt, bis eine Mannschaft einen Fehler macht.

Wann genau das Faustballspiel „erfunden“ wurde, ist nicht bekannt. Als sicher gilt jedoch, dass die Wurzeln im südlichen Teil Europas liegen, möglicherweise in Italien. Schon drei Jh. v. Chr. soll dort ein Spiel entstanden sein, bei dem eine Kugel aus Leder mit Armen und Fäusten getroffen werden musste. Vermutlich gehört damit Faustball zu den ältesten Sportarten der Welt.

In Cadolzburg gibt es den Faustballsport seit 1920. Den größten Erfolg, neben zahlreichen Meisterschafts- und Turnierteilnahmen, erzielte die Herrenmannschaft im Jahr 2009 mit dem Erreichen der Nordbayernliga.

Auch für die erfolgreiche Jugendarbeit ist die Faustballabteilung des TSV Cadolzburg seit Jahren, auch über die regionalen Grenzen hinweg, bekannt.

Wenn auch Sie Interesse am Faustballsport haben, dann nehmen Sie doch gerne an einem Probetraining teil. Wir freuen uns über jeden Sportbegeisterten, der dieses wunderschöne Hobby mit netten Gleichgesinnten teilen will.