Winterpause für beide Herrenmannschaften

Am 04.12. fand der letzte Spieltag der Bezirksliga im Jahr 2016 statt. Beide Cadolzburger Mannschaften hatten an diesem Tag lediglich zwei Spiele, wobei die erste Mannschaft mit einem 6:0 und die Zweite mit einem 2:4 Punktestand anreiste. Es ging für Beide gegen die Mannschaften aus Mauk und Schwabach 2.

Den Anfang machte die zweite Mannschaft gegen Schwabach 2. Man kam nicht in das Spiel rein und konnte keinen Druck im Angriff erzeugen, weshalb der erste Satz mit 6:11 an den Gegner ging. Im zweiten Satz lief das Ganze schon deutlich besser, musste sich jedoch auch diesen Satz schwer mit 12:10 erkämpfen. Im letzten Satz lief nun gar nichts mehr zusammen und man fand kein Mittel gegen die Zahlreichen kurz gespielten Bälle des Gegners. So verlor die Mannschaft den letzten Satz abermals deutlich mit 6:11.

Die erste Mannschaft traf in ihrem ersten Spiel ebenfalls auf Schwabach 2, wobei sie sich wesentlich leichter taten. So waren beide Satzgewinne mit 11:7 und 11:8 trotz einigen Eigenfehlern im Angriff nie gefährdet.

Für die zweite Mannschaft ging es im Spiel gegen Mauk nun auch gegen ein Überwintern auf einem Abstiegsplatz, da im Falle einer Niederlage lediglich 2:8 Punkte auf dem Konto gestanden hätten. So begann die Mannschaft mit einer kleinen Umstellung energisch und druckvoll, wodurch der erste Satz klar mit 11:5 gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz zeigten sich wieder altgewohnte Schwächen im Angriff, welche mit vielen unnötigen Eigenfehlern bestückt waren. Daher verlor man den zweiten Satz mit 6:11 nahezu so deutlich wie man den Ersten noch gewinnen konnte. Im zweiten Satz zeigte sich zunächst das gleiche Bild und so musste man mit 2:6 in den Seitenwechsel. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Mannschaft wie ausgetauscht. Im Angriff war fast jede Aktion ein Punkt und die Abwehr ließ nichts mehr zu. So wurde der dritte Satz letztlich mit 11:8 gewonnen.

Unsere Erste tat sich gegen Mauk erneut wesentlich leichter, was auch zum großen Teil mit den  frenetischen Anfeuerungen der zweiten Mannschaften zusammenhing. So gewann die Erste mit dem gleichen Satzergebnis wie im Spiel gegen Schwabach 2 mit 11:7 und 11:8.

Unsere Erste belegt damit zur Winterpause den ersten Platz mit der maximalen Punktausbeute. Die Zweite belegt einen guten vierten Platz, da der zweite Platz nur zwei Punkte mehr hat.

Damit wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, wo man sich am 22.01.2017 zum dritten Spieltag um 14.00 Uhr im Sportzentrum Südwest in Nürnberg trifft.